Beratung und Konzeption

Information und Beratung

Mit der zunehmenden Bedeutung von Friedenseinsätzen ist auch der Bedarf an aktuellen Informationen, praxisnaher Beratung und wissenschaftlichen Analysen zu diesem Thema gestiegen. Ziel des ZIF ist es, durch prägnante Informations- und Analyseprodukte sowie Austausch mit Experten, Entscheidungs- und Planungsprozesse zu unterstützen. Zielgruppen sind Bundesregierung und Bundestag, weitere nationale und internationale Entscheidungsträger sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Unsere Publikationen bieten Daten, Einschätzungen und Hintergründe zu aktuellen Entwicklungen in Peacekeeping und Peacebuilding. Durch verschiedene flexible Veranstaltungsformate wollen wir den Dialog zwischen Politik und Praxis stärken. Thematisch stehen dabei einzelne Einsatzländer ebenso im Vordergrund wie übergreifende strategische und operative Fragen in Friedenseinsätzen. Der Friedensprozess zwischen Sudan und Südsudan, die Transition in Afghanistan, Reform der UN-Friedenseinsätze sowie „Peacekeeping Partnerships“ gehörten zu den Themen der letzten Zeit. Für die Praxisnähe dieser Arbeit sind uns der Austausch mit Experten in Missionen sowie die Einsatzerfahrung der eigenen Mitarbeiter besonders wichtig.

 

Darüber hinaus berät das ZIF auf nationaler und internationaler Ebene unterschiedlichste Akteure: vom Unterausschuss Zivile Krisenprävention und Vernetzte Sicherheit des Deutschen Bundestages bis hin zur Afrikanischen Union. Unter anderem durch unsere Aktivitäten mit dem Westafrika-Projekt oder auch civcap, versuchen wir weltweit sowohl die Rekrutierungsmöglichkeiten, als auch die Ausbildungspotentiale unserer Partner für ziviles Personal nachhaltig zu verbessern.

Konzeption

Im Rahmen nationaler und internationaler Kooperationen leistet das ZIF einen Beitrag zur konzeptionellen Weiterentwicklung von Friedenseinsätzen. Die Erarbeitung spezialisierter Trainingsmodule, die Entwicklung von Szenarien für die Zukunft von Friedenseinsätzen oder Experten-Workshops zur Erarbeitung von Strategien in Bezug auf aktuelle Herausforderungen in der Praxis von Friedenseinsätzen sind hier Beispiele.