Global Cooperation

Global Cooperation


Ein goldenes Zeitalter globaler Kooperation ist die Folge eines weltweiten Wirtschaftsaufschwungs, getrieben von revolutionären Entwicklungen im Bereich der Energieversorgung. Von dieser Entwicklung profitieren die etablierten und die aufsteigenden Mächte ebenso wie die weniger entwickelten Staaten. Die gelungene Integration der neuen Akteure hat die multilateralen Organisationen gestärkt. Sie verfügen nicht nur über ausreichende Ressourcen, sondern auch über eine breite gesellschaftliche Akzeptanz und den politischen Rückhalt ihrer Mitgliedsstaaten. Die klar strukturierte, arbeitsteilige Kooperation von internationalen und regionalen Akteuren steigert die Effektivität des globalen Krisenmanagements. Während also ein wachsender globaler Wohlstand die Zahl der Konflikte verringert und so die Nachfrage nach Friedenseinsätzen reduziert, sind die internationalen Kapazitäten zur nachhaltigen Stabilisierung der wenigen verbleibenden Krisenregionen besser entwickelt denn je.