Beratung zum Aufbau von Personalkapazitäten


Die Mandate und Aufgaben in internationalen Friedenseinsätzen werden immer komplexer und spezifischer, was zu einem stetig steigenden Bedarf an hochqualifiziertem Personal führt. Der Handlungsdruck auf nationale und multinationale Akteure - wie die EU, OSZE und UN, aber auch die Afrikanische Union (AU) bei der Gewinnung, Vorbereitung, Vermittlung und Betreuung zivilen Personals steigt hierdurch stetig. Regierungen und internationale Organisationen reagieren darauf mit der Restrukturierung oder dem Auf- und Ausbau ziviler Kapazitäten vor Ort. Für diesen Kompetenzaufbau werden zunehmend innovative Herangehensweisen gefragt, die der wachsenden Nachfrage an Beratungsmaßnahmen in Form eines erweiterten Erfahrungsaustausches über Modelle, Instrumente und Lessons Learnt in der Personalarbeit gerecht werden.

 

Das ZIF wirkt seit seiner Gründung aktiv im internationalen Dialog zu Personalfragen im Kontext internationaler Friedenseinsätze mit. Mittlerweile werden das ZIF und seine Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt in der Bereitstellung von zivilem Personal für Friedenseinsätze als ein weltweit führendes Beispiel anerkannt.

 

Vor diesem Hintergrund berät das ZIF weltweit beim Aufbau ziviler Personalkapazitäten. Derzeit erfolgt diese Beratung im Rahmen der folgenden Projekte:


•    Beratung der Afrikanische Union beim Aufbau der African Standby Capacity
•    CivCap