Training of Trainers: Integrating Gender into Peacebuilding Training

Die Kursdaten finden Sie an dieser Stelle angezeigt, sobald die Termine feststehen.

Kursbeschreibung

Die Einarbeitung einer Gender-Perspektive in Vorbereitungstrainings und Fortbildungen für Expertinnen und Experten die in Friedensmissionen geschickt werden, ist eine Voraussetzung für den effektiven Friedensaufbau. Es ist dabei erstrebenswert, Gender als mehr als nur ein Modul innerhalb eines Kurses anzubieten, sondern es in alle Kursmodule zu integrieren.

 

ZIF zusammen mit der Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) bietet ein Training an, das Trainerinnen und Trainer / Expertinnen und Experten die Präsentationen, Module, oder Kurse im Bereich Peacekeeping / Peacebuilding anbieten, Gender in ihre Aktivitäten zu integrieren. Ein thematischer Fokus wird auf Disarmament, Demobilisation & Reintegration (DDR), Mediation & Verhandlung, Rechtsstaatlichkeit & Menschenrechte, und Wahlbeobachtung gelegt. Ein Trainer Manual wurde begleitend zu dem Kurs veröffentlicht, und kann hier heruntergeladen werden.

 

Dieser Kurs wurde in Zusammenarbeit zwischen der GIZ, Dr. Cordula Reimann von CORE, und des ZIF entwickelt. Dr. Reimann ist die Trainerin für den Kurs und die Kurssprache ist Englisch.

Lernziele und Kursinhalt

 

Lernziele

 

Das Ziel des Kurses ist Trainerinnen und Trainer / Expertinnen und Experten im Bereich Peacekeeping und Peacebuilding zu befähigen, Gender in ihre Module, Materialien, und didaktischen Methoden einzuarbeiten. Darüber hinaus wird das Bewusstsein für Gender in Friedensmissionen und friedenaufbauenden Projekten geschärft.

 

Kursmodule

  • Relevanz von Gender in Peacebuilding / Peacekeeping Aktivitäten;
  • Analytische Anwendung des  ‚Gender Dreiecks‘;
  • Einarbeiten von Gender in Ihren Kurs / Kursmodul / Präsentation;
  • Do’s und Don’ts von Gender & Peacebuilding;
  • Peer Feedback.

 

 

Zielgruppe

Die Zielgruppen des Trainings sind:

  1. Trainerinnen und Trainer die Kurse / Kursmodule im Bereich Peacebuilding oder Peacekeeping anbieten, und Gender in ihre Trainingseinheiten einarbeiten möchten;
  2. Expertinnen und Experten die Vorträge oder Präsentationen über ihre Expertise halten, und die Gender Perspektive in ihrem Bereich besser identifizieren möchten.

Dieses Training hat einen thematischen Schwerpunkt auf die Bereiche Disarmament, Demobilisation & Reintegration (DDR), Mediation & Verhandlung, Rechtsstaatlichkeit & Menschenrechte, und Wahlbeobachtung.

 

 

Tagungsstätte

Dieses Training findet in den Räumlichkeiten des ZIF in Berlin statt. Die Adresse lautet Ludwigkirchplatz 3-4, 10719 Berlin.

 

 

Kursgebühr

€ 200,00 für externe Bewerberinnen und Bewerber

€ 90,00 für Mitglieder des ZIF-Expertenpools

 

Die Kursgebühr beinhaltet alle Trainingsmaterialien, sowie Mittags-Verpflegung während des Trainings. Hotel und Versicherungs- oder Reisekosten sind nicht in der Kursgebühr enthalten und werden nicht erstattet. 


Das ZIF bietet eine begrenzte Anzahl von Stipendien für national staff an UN, EU und OSZE Missionen an. Für mehr Information über diese Stipendien, wenden Sie sich bitte an die ZIF Ansprechpartnerin für den Kurs.

 

Für UN national staff: Bitte bewerben Sie sich nicht direkt beim ZIF, sondern über Ihr Trainingsteam oder Ihre/n Vorgesetzte/n.

 

 

Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung für den Training of Trainers: Integrating a Gender Perspective in Peacebuilding Trainings Kurs verläuft für alle Bewerberinnen und Bewerber (zivil, Polizei, und Bundeswehr) über die ZIF Datenbank. Bitte klicken Sie auf 'Bewerben' oben rechts auf dieser Webseite und folgen Sie den Anweisungen.


Wichtiger Hinweis für Bewerberinnen und Bewerber, die nicht Teil des ZIF Expertenpools sind:

Bitte wählen Sie bei der Registrierung im Menü "Application for:" die Option "Training Only".

 

Wenn Sie sich noch nach dem Bewerbungsschluss bewerben möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die auf der Webseite genannte Ansprechpartnerin für den Kurs

 

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Bewerbung nur berücksichtigen können, wenn ihr ein kurzes (1-2 Absätze) und aussagekräftiges Motivationsschreiben beiliegt.