Wahlbeobachtungskurse

Das ZIF bietet zwei Arten von Wahlbeobachtungskursen an:

 

1. Kurzzeitwahlbeobachtungskurs (STO Training). 2 Termine pro Jahr.

 

Dieser Kurs ist obligatorisch für Interessenten, die beabsichtigen, als Wahlbeobachterin bzw. Wahlbeobachter in den ZIF-Expertenpool aufgenommen zu werden, um als STO zu Wahlbeobachtungsmissionen der EU und der OSZE vermittelt zu werden.

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldefrist für diesen Kurs nur für internationale Bewerberinnen und Bewerber gilt. Deutsche Bewerberinnen und Bewerber für einen STO Kurs müssen grundsätzlich das Auswahlverfahren für die Aufnahme in den ZIF Expertenpool für Wahlbeobachtung durchlaufen. Mehr Information über das Auswahlverfahren finden Sie hier.

Die Teilnahme am Kurs ist auch für internationale Bewerberinnen und Bewerber möglich.

 

2. Langzeitwahlbeobachtungskurs (LTO Training). 1 Termin pro Jahr.

 

Dieser Kurs wendet sich an deutsche und internationale Kandidatinnen und Kandidaten, die bereits über Einsatzerfahrung als Kurzzeit-Wahlbeobachter (STO – Short Term Election Observer) verfügen und sich zukünftig für einen LTO-Einsatz bewerben möchten.

 

Die Wahlbeobachtungskurse des ZIF entsprechen den Standards der internationalen Entsendeorganisationen (EU und OSZE).