Mediation in internationalen Konflikten: ZIF und Berghof Foundation boten gemeinsamen Trainingskurs an

01.12.2017

Vom 19. bis 24. November 2017 veranstaltete das ZIF in Zusammenarbeit mit der Berghof Foundation ein Training zum Thema "Supporting Peace Negotiation and Mediation on Track I: Implementing Comprehensive Peace Agreements“. Der Schwerpunkt des Trainings lag auf Mediationsprozessen, die auf Track I nach der Vereinbarung eines Waffenstillstands in der Implementierungsphase ablaufen. Thematisiert wurden im Kurs vor allem die Vorbereitung und Durchführung solcher Prozesse sowie mögliche Herausforderungen für Vermittelnde und Mediationsteams.

Die rund zwanzig Teilnehmenden stammten aus elf verschiedenen Ländern mit vielfältigen Hintergründen. Das Training richtete sich speziell an Personen, die bereits über Vorerfahrungen in diesem Bereich der Mediation verfügten und so aktiv den Kurs mitgestalten konnten. Zu ihnen gehörten auch zwei Mediatoren aus Serbien und dem Jemen.

Das Training fokussierte sich nicht nur auf den Erwerb von theoretischem Wissen und Hintergrundinformationen zu internationalen Friedensprozessen, sondern vor allem auch auf dessen praktische Anwendung in Form einer zwei-tägigen Simulation, basierend auf einem fiktiven Konfliktszenario.

Die Trainer/innen waren Mediatorinnen und Mediatoren mit diversen Erfahrungen im internationalen Krisenkontext.