Mediationsretreat mit dem Auswärtigen Amt

Fotos: ZIF

06.09.2018

Im Anschluss an die diesjährige Konferenz der Leiterinnen und Leiter der deutschen Auslandsvertretungen versammelte das ZIF 16 hochrangige deutsche Diplomatinnen und Diplomaten aus dem Auswärtigen Amt zum Mediationsretreat Liebenberg 2.0.

Seit 2016 hat das ZIF mit dem Auswärtigen Amt bereits drei „Peer Coachings Mediation and Diplomacy“ angeboten. Die Teilnehmenden der vergangenen drei Coachings trafen sich nun am 30./31. August mit vier international namhaften deutschen Expertinnen und Experten aus dem Feld Friedensmediation: Dr. Norbert Ropers, Direktor der Peace Resource Collaborative (PRC) an der Chulalongkorn University und Senior Research Fellow am Institute of Peace Studies der Prince of Songkla University in Thailand, Prof. Dr. Stephan Breidenbach, Wirtschaftsmediator und Hochschullehrer an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder, Dr. Annette Weber, Senior Fellow bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), und Dr. Oliver Wils, Leiter des Regionalprogramms MENA der Berghof Foundation.

Methoden für effektive Verhandlungs- und Vermittlungsprozesse und das Prozessdesign in besonders komplexen Vermittlungsprozessen standen inhaltlich auf der Tagesordnung. Daneben tauschten sich die Teilnehmenden anhand von konkreten Fallbeispielen darüber aus, wie und wo Ansatzpunkte für deutsches Mediationsengagement in internationalen Friedensprozessen zu identifizieren sind. Auch Staatssekretär Andreas Michaelis war zu Gast und diskutierte angeregtüber den politischen Rahmen der Rolle Deutschlands in der Friedensmediation.