Neues ZIF Tool: Das Mediation Potential Screening - eine gemeinsame Publikation vom ZIF, CSSP und inmedio Berlin

06.09.2018

Unsere neue Veröffentlichung aus der Reihe ZIF Tools dreht sich um das Thema Mediation. Im Detail geht es um die Ansatzpunkte, sogenannte Entry Points, für mediative Interventionen in internationalen Friedensprozessen. Das sogenannte „Mediation Potential Screening“ (MPS) stellt einen gemeinsam vom ZIF mit CSSP- Berlin Center for Integrative Mediation und inmedio Berlin entwickelten Entscheidungsbaum zum Erkennen möglicher Ansatzpunkte für internationales Mediationsengagement in komplexen Friedensprozessen auf unterschiedlichen gesellschaftlichen Ebenen dar.

Der Entscheidungsbaum richtet sich vornehmlich an Akteure im Feld, die sich Unterstützung beim Erkennen und der Einschätzung von Möglichkeiten und Erfolgschancen von mediativen Interventionen wünschen.

Das MPS ist die zweite Publikation in der Reihe „ZIF Tools“, in der bereits das Analyse- und Planungsinstrument Strategic Action Matrix (SAM) veröffentlicht wurde. Ähnlich wie das MPS hat SAM zum Ziel, Mitarbeitende von internationalen Friedensmissionen oder anderer Organisationen im Feld bei der Durchführung von Konfliktanalysen zu unterstützen und diese in strategische Maßnahmen zu überführen.