Tag des Peacekeepers 2017

© Bundeswehr/Jana Neumann

© Bundeswehr/Jana Neumann

© Bundeswehr/Jana Neumann

© Bundeswehr/Jana Neumann

© Bundeswehr/Jana Neumann

© ZIF / ZIF-Geschäftsführerin Wieland-Karimi mit den drei ZIF-Expert/innen

© Bundeswehr/Jana Neumann

24.10.2017

Seit 2013 findet in Deutschland in Anlehnung an den Tag des Peacekeepers der Vereinten Nationen (UN) jährlich eine Festveranstaltung statt, in deren Rahmen je drei Soldaten/innen, Polizisten/innen und zivile Experten/innen geehrt werden, die im Vorjahr bzw. aktuell in UN-mandatierten Auslandseinsätzen (einschließlich NATO- und EU-Einsätze), Einsätzen der OSZE oder bilateralen Projekten tätig waren oder sind.

Ausrichter der Veranstaltung zum Tag des Peacekeepers sind alternierend das Auswärtige Amt gemeinsam mit dem Zentrum für Internationale Friedenseinsätze (2013, 2016), das Bundesministerium des Innern (2015) und das Bundesministerium der Verteidigung (2014, 2017).

In diesem Jahr wurden stellvertretend für die über 150 zivilen Experteninnen und Experten in Friedenseinsätzen Emanuela Goerick von der UN-Mission in Kolumbien, Sylwia Zalewska-Löwenberg von der EU-Mission in Libyen sowie Matthias Kalusch von der Sonderbeobachtermission der OSZE in der Ukraine geehrt.

Als Teil des Programm gab unter anderem der nigerianische Literaturnobelpreisträger Wole Soyinka eine kurze Lesung.

Die offizielle Pressemitteilung des BMVg finden sie hier.