Trainingsmethodologie im Fokus der 23. Konferenz der IAPTC in Kairo, Ägypten

21.09.2017

Vom 10. bis zum 15. September fand in Kairo die 23. Konferenz der International Association of Peacekeeping Training Centers (IAPTC) statt.

Gastgebende Organisation war CCCPA, das Cairo International Center for Conflict Resolution, Peacekeeping and Peacebuilding. Rund 270 Teilnehmende vertraten 110 Organisationen. Vor dem Hintergrund komplexer werdender Einsätze in Krisengebieten wurde vorrangig das Thema Trainingsmethodologie und Umsetzung des vernetzten Handelns in der Einsatzvorbereitung für zivile, militärische und polizeiliche Mitarbeiter/innen internationaler Organisationen. Hierzu hatte eine Arbeitsgruppe auch unter Mitwirkung des ZIF zum Thema Pädagogik ein Konzeptpapier vorgelegt.

Keynote Speaker war Prof. Emile Bruneau von der University of Pennsylvania mit einem Vortrag zum Thema Hirnforschung und Friedensarbeit.

Markus Feilke von der Bundespolizeiakademie in Lübeck stellte den von der deutschen Trainingspartnerplattform gemeinsam entwickelten Leadership-Kurs vor, dessen Konzept eng an die von Prof. Bruneau vorgestellte state-of-the-art-Methodologie angelehnt ist.