ZIF Breakfast Briefing für Journalisten zur aktuellen Lage in Afghanistan

25.01.2018

Das ZIF lud heute Journalistinnen und Journalisten an den Ludwigkirchplatz für ein "Breakfast Briefing" mit Toby Lanzer, dem stellvertretenden Leiter der politischen Mission UNAMA in Afghanistan.

Leider ist Afghanistan in den letzten Wochen und Tagen wieder vermehrt mit schlechten Nachrichten in den Medien. Zahlreiche Anschläge – wie zuletzt auf das Hotel Intercontinental und die NGO Save the Children – und die Diskussionen um die Abschiebung afghanischer Flüchtlinge bestimmen unsere Wahrnehmung.

Unter der Überschrift "Only Bad News from the Hindukush? Where Is the Political Process in Afghanistan Heading?" ordnete Herr Lanzer die Ereignisse der vergangenen Tage in einen Gesamtkontext ein und warf einen Blick auf aktuelle politische Dynamiken. Verschiedene Friedensinitiativen liefen parallel - zentral sei die Steuerung durch die afghanische Regierung. Insgesamt entwickelten sich etliche sozio-ökonomische Indikatoren positiv und es gäbe, trotz aller Herausforderungen, genügend Hinweise auf eine "ruhigere und stabilere Zukunft".

Toby Lanzer ist seit März 2017 Deputy Special Representative & Humanitarian Coordinator for the United Nations in Afghanistan. Er ist seit 1992 für die Vereinten Nationen in verschiedenen Verwendungen in den Bereichen Entwicklung, humanitäre Hilfe und Friedenseinsätze unterwegs.