ZIF-Roundtable „Local Ownership and the Rule of Law in Liberia“

19.11.2008

Während der eintägigen Veranstaltung diskutierten ca. 25 Teilnehmer, unter ihnen Vertreter der Regierung (stellv. Innenminister, Generalstaatsanwalt etc.), Chiefs sowie führende Mitarbeiter von UNMIS, des Carter Centre und liberianischer NGOs grundlegende Fragen der Rechts- und Justizreform in Liberia mit Blick auf eine Harmonisierung des staatlichen und des traditionellen Rechts, sowie auf die Vereinbarkeit des liberianischen Rechts mit internationalen Menschenrechtsstandards. Höhepunkt der Veranstaltung war zweifellos die intensive, spannungsreiche Diskussion zwischen den Vertretern der Regierung und den Chiefs über die künftige Rolle traditioneller Strafverfahren, insbesondere von Sassiwood (giftiges Getränk zur Feststellung von Schuld oder Nichtschuld).