ZIF und UN trainieren zukünftige SAM-Facilitators in Uganda

Foto: ZIF

08.02.2019

Das ZIF führte gemeinsam mit Kollegen der UN aus New York ein Training of Facilitators in der Regionalbasis der UN in Entebbe, Uganda, durch. Ziel des Trainings war es, ausgewählten Mitgliedern von insgesamt vier UN-Friedenseinsätzen, die in der Region operieren, zu vermitteln, wie sie das von ZIF und UN gemeinsam entwickelte Planungsinstrument Strategic Action Matrix (SAM) in ihren Missionskontexten anwenden können.

Das Training fand im Rahmen der Kooperation zwischen ZIF und der Unterabteilung für Policy, Evaluation and Training (DPET) innerhalb der Abteilung für Friedenssicherungseinsätze der UN statt. Die Zusammenarbeit zielt darauf ab, die Verbindung zwischen Konfliktanalyse und strategischer Intervention auf lokaler Ebene, vor allem in der Arbeit von UN Civil Affairs Officers, zu stärken.

Bisher hatte das ZIF schon zwei Facilitated Fora zu SAM in UN-Missionen im Kosovo (UNMIK) und der Demokratischen Republik Kongo (MONUSCO) durchgeführt. Ziel des Trainings in Entebbe war es nun, MultiplikatorInnen innerhalb verschiedener UN-Missionen auszubilden, die ähnlichen Foren in ihren Missionskontexten selbst durchführen können.

Aufgrund einer Vielzahl von repräsentierten Positionen und Missionen (MINUSMA, MINUSCA, UNMISS, MONUSCO) war das Training von einem lebhaften Austausch von Perspektiven geprägt, der zu einer sehr produktiven Kursatmosphäre führte.