Führungsflexibilität in globalen und diversen Kontexten

Nächster Termin: vom 24.03.2020 bis 26.03.2020
Anmeldeschluss: 15.01.2020

Weitere Termine:
vom 03.11.2020 bis 05.11.2020 (Anmeldeschluss:: 03.08.2020)

In Kürze

Das ZIF bietet keine Stipendien an und übernimmt keine Reisekosten.

 

Externe Interessenten wenden sich bitte direkt an die Führungsakademie

 

 

Kursbeschreibung

Schwerpunkt des Kurses ist die inhaltliche Auseinandersetzung mit dynamischen und vielfältigen Führungssituationen in globalen Kontexten, die bewusste Steuerung von interkultureller Kommunikation und Verständnis für die (kulturelle) Vielfältigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erfordern. An Praxisbeispielen werden interkulturell bedingte Konfliktsituationen aus dem In- und Ausland diskutiert sowie diverse Führungssituationen simuliert. Ziel ist es, heterogene Handlungsmuster zu analysieren und flexibles Führungsverhalten in diversen, interkulturellen Kontexten zu fördern. Dafür werden neben kulturallgemeinen Grundlagen eine Sensibilisierung für interkulturelle Führungssituationen sowie der flexible Umgang mit Vielfalt vermittelt.

 

Dieser Kurs gehört zu dem Ausbildungsfeld der individuellen Führungskompetenzen der Führungsakademie der Bundeswehr.

 

Die Kurssprache ist Deutsch.

 

 

Lernziele und Kursinhalt

Lernziele

 

Die Lehrgangsteilnehmenden

  • kennen kulturell bedingte Unterschiede der Menschen,
  • analysieren die Auswirkungen auf das eigene und fremde Handeln und Wahrnehmen und
  • sind in der Lage, Ergebnisse kulturadäquat und flexibel in ihr Führungsverhalten zu überführen.

 

 Kursinhalte

 

Was ist Kultur?

Was ist interkulturelle Kompetenz?

Was ist Führung(sflexibilität)?

Auseinandersetzung mit eigener kultureller Prägung; Bedeutung von soziokultureller Identität

Kritische Auseinandersetzung mit dem Konzept des „Fremden“ und dem Konzept der „cultural dexterity“

„Diversity Management“ und Umgang mit soziokultureller Vielfalt in Bundeswehr und Gesellschaft

Zusammenhang von Kultur, Diversität und Führung

Führungsflexibilität auf 3 Ebenen: kognitiv, emotiv, affektiv

 

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an militärische und zivile Führungskräfte aus dem Geschäftsbereich BMVg, vergleichbare Angehörige anderer Ressorts und Andere, die im Rahmen ihrer Verwendung an internationalen, interkulturellen Schnittstellen arbeiten und mit (kultureller) Vielfalt konfrontiert sind. Das Training richtet sich im zivilen Bereich ausschließlich an Mitglieder des ZIF Expertenpools. Pro Kurs stehen dem ZIF bis zu zwei Ausbildungsplätze zur Verfügung.

Tagungsstätte

Der Kurs findet an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg statt.

 

 

Kursgebühr

Für Mitglieder des ZIF-Expertenpools

 

Mitglieder des ZIF-Expertenpools müssen nur die Kosten für die Anfahrt und die Verpflegung selbst tragen.

 

Bewerbungsprozess

Für Mitglieder des ZIF-Expertenpools

 

Mitglieder des ZIF-Expertenpools bewerben sich über die ihr Profil in der ZIF Datenbank. Bitte klicken Sie auf 'Bewerben' oben rechts auf dieser Webseite und folgen Sie den Anweisungen. Wenn Sie sich noch nach dem Anmeldeschluss bewerben möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die auf der Webseite genannte Kontaktperson.

 

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Bewerbung nur berücksichtigen können, wenn ihr ein kurzes und aussagekräftiges Motivationsschreiben beiliegt.

 

Externe Interessenten (nicht Bundeswehr), die sich auf diesen Kurs bewerben möchten, wenden sich bitte direkt an die Führungsakademie der Bundeswehr.