International Expert Meeting zu Rekrutierung

15.12.2008

Am 11. und 12. Dezember 2008 veranstaltete das ZIF ein Expertentreffen zum Thema „National Capacities for the Recruitment and Deployment of Civilian Personnel in Peace Operations“. Rund 40 Personalmanager und Missionsplaner aus Kanada, USA, Australien, Japan, Afrika, zehn europäischen Staaten sowie aus der UN, UNDP, EU, OSZE, AU und ECOWAS diskutierten unterschiedliche Modelle und Konzepte der Personalgewinnung, -auswahl, entsendung und –betreuung. Erstmalig nahmen auch verschiedene Vertreter aus Afrika an einem derartigen Treffen teil und informiert über zivile Rekrutierung- und Rosterfragen im Zusammenhang mit dem Aufbau der African Standby Force (ASF).

Ein weiteres zentrales Thema war die Verknüpfung von nationalen Einrichtungen und Personaldatenbanken mit den Rekrutierungsstellen der multilateralen Organisationen. Es bestand Einigkeit, dass Personalbedarf und Qualitätsanforderungen für Missionen deutlicher kommuniziert und gemeinsame Maßnahmen der Personalwerbung verstärkt werden sollten.

Über die letzten Jahre gab es vor allem in EU und der OSZE mehrere Treffen Personal stellender Staaten, allerdings nicht in einer solch hochkarätigen Zusammensetzung, einschließlich zahlreicher Teilnehmer von außerhalb Europas. Zum ersten Mal wurde auch konkret die Einrichtung und Pflege eines Netzwerkes bilateraler und multilateraler Rekrutierungsstellen verabredet. Das ZIF wird in dieser Initiative eine aktive Rolle spielen.