Sicherheitsexperten zu Gast im ZIF zur Entwicklung eines neuen Sicherheitstrainings

22.11.2019

Dass der Begriff HEAT nichts direkt mit Hitze zu tun hat, ist allen ZIF Expertinnen und Experten bekannt. Vielmehr handelt es sich um das sogenannte Hostile Enviroment Awareness Training, das alle Sekundierten des ZIF vor ihrem Einsatz durchlaufen.

Da Sicherheit im Missionskontext ein kontinuierlicher Prozess ist, der weit über ein Training hinausgeht, gibt es seit längerem Überlegungen wie das im HEAT-Kurs vermittelte Wissen von Sekundierten, insbesondere in Hochrisikoeinsätzen, in regelmäßigen Abständen aufgefrischt werden kann. So soll an erster Stelle falschen Routinen entgegengewirkt werden, die sich oft im Missionsalltag einschleichen und die mitunter lebensgefährlich werden können.

Zu diesem Zweck trafen sich letzte Woche Sicherheits- und Trainingsexperten von ZIF Partnerorganisationen in Berlin um ein Curriculum für einen HEAT-Auffrischerkurs (Re-HEAT) auszuarbeiten. In kollegialer und konstruktiver Atmosphäre wurden die relevanten Inhalte und methodische Herangehensweisen diskutiert. Auf dieser Basis wird nun ein gemeinsames Kurskonzept erarbeitet. Das ZIF plant einen Re-HEAT Pilotkurs im Laufe des nächsten Jahres.