Sudan: Euphorie und Ernüchterung

10.04.2020

Vor einem Jahr am 10. April 2019 wurde Sudans Langzeit-Machthaber Omar al-Baschir gestürzt. In einem Interview der Deutschen Welle erklärt Wibke Hansen, was sich im Sudan seither getan hat. Das Land bewegt sich langsam Richtung Demokratie, doch die Herausforderungen sind enorm. Die Corona-Pandemie kommt hinzu.

Lesen Sie hier das vollständige Interview mit Wibke Hansen.