Gegen den Coronavirus: UN-Generalsekretär Guterres fordert globalen Waffenstillstand

25.03.2020

Angesichts der Corona-Krise rief Antonio Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen, zu einem globalen Waffenstillstand in allen Teilen der Welt auf.

Während sich der Coronavirus weltweit ausbreitet, setzen sich dennoch weiterhin bewaffnete Konflikte fort. Der UN-Generalsekretär forderte, alle bewaffneten Konflikte einzustellen. „Bringt die Waffen zum Schweigen, stoppt die Artillerie, beendet die Luftangriffe", so Guterres in New York. Dies sei zentral, um humanitäre Korridore für Zivilisten zu schaffen.

Es gehe darum, gemeinsam gegen den Virus vorzugehen. „Es beginnt damit, dass wir die Kämpfe überall stoppen. Und zwar sofort.“, sagt Guterres. Aber es brauche noch viel mehr. Die „Krankheit des Krieges“ müsse beendet werden sowie den Virus bekämpfen, der aktuell die Welt.

Nachfolgend finden Sie die Rede von UN-Generalsekretär Antonio Guterres:

https://www.un.org/en/un-coronavirus-communications-team/fury-virus-illustrates-folly-war

https://news.un.org/en/story/2020/03/1059972

https://unric.org/de/guterres-aufruf-zu-einem-globalen-waffenstillstand/