Standby Partnership (SBP)

Gestaltung humanitärer Aktivitäten

Das ZIF engagiert sich seit 2011 aktiv im Standby Partnership-Netzwerk – einem Zusammenschluss von Organisationen der Vereinten Nationen sowie internationaler Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen. Ihr Ziel ist es unter anderem, kurzfristig qualifiziertes Personal für Kriseneinsätze bereitzustellen.

 

Darüber hinaus tauschen sich die Partner zu Fachthemen wie Arbeitgeber-Fürsorgepflichten („Duty of Care“) aus, legen Richtlinien und Trainingsstandards fest und nutzen gemeinsame Ressourcen.

 

ZIF als starker Partner im Standby Partnership-Netzwerk

Als Mitglied des Standby Partnership-Netzwerks arbeitet das ZIF eng mit OCHA, dem Büro der Vereinten Nationen für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten zusammen. In humanitären Krisen unterstützt OCHA humanitäre Organisationen und fördert ein kohärentes Handeln aller Akteure.

 

Die Kooperation des ZIF mit OCHA umfasst folgende Teilbereiche:

Unterstützen von OCHA-Trainings

Gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt leistet das ZIF finanzielle und organisatorische Unterstützung für OCHA-Trainings, die in Berlin stattfinden. An den Trainings nehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von OCHA sowie von OCHA-Partnerorganisationen teil.

 

Für Mitglieder des Expertenpools bietet das ZIF die Möglichkeit, an Spezialisierungskursen von OCHA und anderer Standby-Partner-Organisationen teilzunehmen. Die aktuellen Trainingsangebote finden ZIF-Poolmitglieder im Mitgliederbereich unter „Aktuelles". Dort können Sie auch den ZIF-Newsletter abonnieren, um Informationen über Trainings zu erhalten.

Bewerben für humanitäre UN-Einsätze

Das ZIF sekundiert deutsche Expertinnen und Experten in OCHA-Einsätze. Erfahren Sie hier mehr.

 

Humanitäre Partnerschaften - Stärkung und Ausbau von Standby-Partnerschaften

Das ZIF unterhält eine Standby-Entsendevereinbarung mit OCHA. Im Rahmen des Standby-Partnership-Netzwerks wird das ZIF weitere Vereinbarungen mit humanitären UN-Partnerorganisationen schließen, um Standby-Personal in humanitäre Einsätze entsenden zu können.

 

Das Auswärtige Amt unterstützt den Ausbau der humanitären Partnerschaften des ZIF sowie die OCHA-Trainings-Partnerschaft. Erfahren Sie hier mehr über die Strategie des Auswärtigen Amts für die humanitäre Hilfe im Ausland.