Neues ZIF Policy Briefing: Flexibilisierung und „Stabilisierungsaktionen“ - EU-Krisenmanagement ein Jahr nach der Globalen Strategie

07.09.2017

Seit der Verabschiedung der Globalen Strategie in 2016 befindet sich die europäische Außen- und Sicherheitspolitik im Umbruch. Auch die Missionen der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) sind davon betroffen. Die Missionen im Sahel werden „regionalisiert“, das Thema Migrations-Management gewinnt an Bedeutung und in Brüssel stehen wichtige strukturelle Veränderungen an. Hinzu kommt ein vollkommen neues Instrument im Krisenmanagement der EU, die erstmalige Operationalisierung von Artikel 28 des Vertrags von Lissabon als sogenannte „Stabilisierungsaktion“ in Mali. Wie Tobias Pietz in diesem Policy Briefing erläutert, bieten diese Veränderungen Chancen und Risiken gleichermaßen.