Almut Wieland-Karimi zum deutschen Engagement in Afrika

20.11.2019

In einem Artikel, der am gestrigen Dienstag in mehreren regionalen Zeitungen, unter anderem der Stuttgarter Zeitung, erschien, gibt Jan Dörner einen Überblick zum politischen, wirtschaftlichen und militärischen Engagement Deutschlands in Afrika. Er beleuchtet dabei die Bemühungen, die deutsche Afrikapolitik möglichst konsistent zu gestalten und führt die Probleme an, mit denen sich die Verantwortlichen vor Ort konfrontiert sehen, beispielsweise die wachsenden Spannungen in der Sahelzone. Hierzu befragte er auch Almut Wieland-Karimi, Geschäftsführerin des ZIF, die ihre Besorgnis über die aktuelle Lage ausdrückt und Deutschland und seinen Partnern empfiehlt, sich vor Ort vor allem für Reformen und den Aufbau staatlicher Strukturen einzusetzen. Den Artikel in voller Länge gibt es hier.