Demokratie im Sudan beruht auf Frieden in Darfur

17.03.2020

Die Leiterin der Analyse im ZIF, Wibke Hansen, und der Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, Volker Perthes, erläutern in einem gemeinsamen Artikel für World Politics Review die aktuelle Lage im Sudan und erklären, warum UNAMID für politische Stabilität in Darfur so wichtig ist.

Seit Omar al-Bashir 2019 gestürzt wurde, versucht die sudanesische Übergangsregierung zunehmend, Frieden mit den Rebellen zu verhandeln. In der besonders instabilen Region Darfur sorgt die hybride Mission der Vereinten Nationen und der Afrikanischen Mission UNAMID für Stabilität. Doch diese Mission soll nach einem Beschluss von 2018 im Oktober 2020 abgezogen werden.

Über diesen Link erhalten Sie kostenfreien Zugang zum Artikel (englischsprachig).